96015-bike-guard-curv-1-247x300.png

MTB-BUNDESLIGA HEUBACH

May 1, 2017

Auftakt der Mountainbike Bundesliga in Heubach mit HC-Status und das Freiburger Pilsner Merida Team in allen Kategorien vertreten.


“Eigentlich liegt mir diese Strecke in Heubach nicht”, sagte Jakob Niemeyer vor dem Start ins erste Bundesliga-Rennen dieser Saison. Umso mehr freute sich der 17-jährige Mountainbiker des Freiburger Pilsner Merida Teams über seinen neunten Rang. Der bescherte ihm vier UCI-Punkte, die ihm nun bei gesamt 20 Zählern die Tür für alle UCI-Nachwuchsrennen U 19 geöffnet haben. “Ich bin vom Start an gut weggekommen und habe in der dritten Runde gemerkt, dass es optimal läuft und ich nicht weit von den Top Ten entfernt bin”, berichtete der Offenburger. In der Schlussrunde legte Niemeyer noch einmal zu und durfte schließlich jubeln. Er war im international besetzten Rennen nach David List (Lexware, 2.) und Pirmin Sigel (TSV Dettingen, 8.) drittbester Deutscher.
Der 17-jährige Grafenberger Luca Girke musste hingegen nach Atemproblemen aus dem Rennen aussteigen.

Niemeyers Teamkamerad Lars Reiniger präsentierte sich im mit 83 Fahrern am stärksten besetzten U 23-Feld in blendender Form. Der 21-jährige Techniker überzeugte vor allem mit seiner zweiten schnellen Runde und arbeitete sich vom 38. Startplatz kontinuierlich nach vorn. Die Ziellinie überquerte der Rheinfeldener als 21. und kassierte so satte 39 Bundesligapunkte ein. "Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Rennen und froh, dass ich für mein neues Team ein richtig gutes Ergebnis einfahren konnte", strahlte er. Nicht ganz glücklich war hingegen Florian Reichle nach seinem 40. Rang: "Ich habe mich etwas schwer getan", sagte der Leonberger, der gerade sein Abitur baut. Auch sein Teamkollege Simon Gutmann aus Breitnau erwischte keinen besonders guten Tag, zudem gehandicapt nach einem schmerzhaften Touch mit einem Baum. "Ich habe mich überhaupt nicht gut gefühlt, konnte dann aber doch noch mein Rennen mit dem 56. Rang beenden." Das konnten bei Weitem nicht alle sagen, schließlich gaben auf dem anspruchsvollen, fünf Mal zu fahrenden Kurs fast ein Drittel der Mountainbiker auf.

Unter einem Weltklasse-Teilnehmerfeld in der Königsklasse Men Elite erzielte der Breitnauer Heiko Hog einen Achtungserfolg und erreichte einen respektablen 40. Rang. "Ich freue mich einfach, alle vorgegebenen sechs Runden gefahren zu sein und mit einer so prominenten Konkurrenz mithalten zu können”, sagte der 22-jährige Student. Dass dieses Rennen prominent besetzt war, zeigt ein Blick in die Ergebnisliste. Unter den Top 20 befinden sich mit Markus Schulte-Lünzum (9.), Ben Zwiehoff (12.) und Moritz Milatz (19.) nur drei deutsche Starter. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlen

TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 7, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
96500-bike-box-II-1-247x300.png
96600-bikecaseII-side-1-247x300.png
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon