DEUTSCHE MOUNTAINBIKE MEISTERSCHAFT IN BAD SALZDETFURTH TAG EINS

July 26, 2017

 


Eine Topleistung erzielte der 17-jährige Jakob Niemeyer bei der deutschen Mountainbike Meisterschaft in Bad Salzdetfurth, indem er als vierter die Ziellinie passierte. Der Fahrer des Freiburger Pilsner Merida Teams hatte ein als "erster Jahrgang " in der U 19 bravouröses Rennen abgeliefert, sich von Platz sieben nach dem Startloop kontinuierlich nach vorne gearbeitet mit Treppchenplatz vor Augen, als ihn ein Sturz ausbremste. Dennoch jubelte der Offenburger im Ziel. "Endlich hat es so geklappt, wie ich das wollte", sagte er strahlend, auch wenn er dem "zweiten Jahrgang" mit David List (Lexware), Tim Meier (Head) und Leon Kaiser (MSV Essen) den Vortritt lassen musste. Bittere Pillen musste das Team allerdings schlucken, weil bereits vor dem Start Luca Girke als Hoffnungsträger krankheitsbedingt passen musste und Raphael Lange nach einem Sturz in der dritten Runde ausstieg.

Richtig gefrustet waren zumindest direkt nach ihrem Sprint-Auftritt auch die beiden Breitnauer Heiko Hog und Simon Gutmann. Sie hatten sich bei der DM in Bad Salzdetfurth sowohl im Prolog als auch im Achtelfinale hoch konzentriert präsentiert und waren nach richtig starker Leistung ins Viertelfinale eingezogen. Dort allerdings war für den 21 jährigem Gutmann Endstation nach einem Kettenriss in der Startphase. Hog lag in seinem Heat aussichtsreich im Rennen, als er in einer Kurve stürzte. Der Drittplatzierte konnte nicht mehr ausweichen und der bereits abgeschlagene Vierte zog vorbei ins Halbfinale. "Super schade für beide, sie hatten sich so gut vorbereitet und konzentriert gezeigt", sagte Rennstallchefin Andrea Gutmann. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlen

TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 7, 2019

Please reload

Archiv