TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

Das war schon ein beeindruckendes Bild, als die zehn Fahrer des Mountainbike-Teams Freiburger Pilsner Merida auf der Bühne in den Freiburger Messehallen standen. Drei Tage lang hatten sich die Hochschwarzwälder und angrenzenden Regionen bei den Freizeitmessen Freiburg einem großen Publikum mit einem Stand präsentiert, am Sonntagmittag stellte schließlich Teamleiterin Andrea Gutmann aus Breitnau ihre neue Mannschaft vor zahlreichen Gästen vor.
Wie schon in den vergangenen fünf Jahren nach der Gründung des Rennstallteams, das semi-professionell sehr erfolgreich an regionalen, nationalen und internationalen Mountainbike-Rennen teilnimmt, setzt Andrea Gutmann auf die Nachwuchsförderung. Mit Jan Faller aus Breitnau gibt sie einem 17-jährigen als Perspektivfahrer die Chance, sich in dieser Saison zu beweisen. Sören Schneider aus Rheinfelden hat diese Chance im vergangenen Jahr genutzt und wird nun für Freiburger Pilsner Merida in der U 19 an den Start gehen, und zwar zusammen Ben Grupp aus Unterensingen und Jakob Niemeyer, der bereits an der Weltmeisterschaft in Australien teilgenommen hat. „Mein Ziel für diese Saison ist es, mich erneut für die EM und WM zu qualifizieren“, sagte der 18-jährige Abiturient.
In der U 23 gehen Florian Reichle (Warmbronn), Lars Reiniger (Rheinfelden) und Luca Gierke (Grafenberg) an den Start. Klare Zielvorgabe für dieses Trio ist es, die zuletzt guten Leistungen zu bestätigen. Vor allem Luca Gierke ist hoch motiviert, hat er es doch aus gesundheitlichen Gründen verpasst, sich für die WM zu qualifizieren. „Das wird in der U 23, in der ich im jüngsten Jahrgang starte, zwar schwierig, weil die Konkurrenz enorm ist. Aber bei den anstehenden CC-Rennen will ich weit vorne mitmischen“, sagte der 18-Jährige.
„Aufgestiegen“ in die Elite ist Simon Gutmann aus Breitnau. Der Teilnehmer an der WM in China wird in seiner neuen Klasse zusammen mit Heiko Hog (Breitnau), Niklas Grobert (Niederhof) und Marius Kottal (Breitnau) an den Start gehen. Simon Gutmann und Heiko Hog, der sich bereits mit dem Vize-Europameistertitel schmücken kann, werden ihr Hauptaugenmerk auf den Eliminator-Sprint legen, während sich die berufstätigen Fahrer Marius Kottal und Niklas Grobert in Marathons beweisen wollen.
„Wir haben 2017 ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr hinter uns gebracht. Ich wünsche uns allen, dass wir an ähnlich gute Leistungen anknüpfen können“, sagte Teamchefin Andrea Gutmann, die ihren Sponsoren dankte, ohne die dieses Team nicht existieren könnte. 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 7, 2019

Please reload

Archiv