SCHWARZWÄLDER TÄLERCUP HAUSACH

April 9, 2018

 

 

 


Es war staubtrocken auf der Mountainbike-Strecke in Hausach, die Sonne brannte unbarmherzig auf Fahrer und Besucher herunter. Doch all das machte Luca Girke vom Freiburger Pilsner Merida Team nichts aus. Er fuhr in der Elite als Neueinsteiger in die U 23 über sieben Runden ein beherztes Rennen und belegte am Ende den ausgezeichneten fünften Rang. Von Anfang an dominierte eine Fünfergruppe das Renngeschehen beim ersten Lauf der Serie um den Schwarzwälder Tälercup, ehe sich der spätere Sieger Mark Kindler und sein schärfster Konkurrent Felix Klausmann (beide SC Hausach) absetzen konnten. In der Dreier-Verfolgergruppe leistete der 18-jährige Girke aus Grafenberg lange Führungsarbeit, ehe er in der Schlussrunde dem hohen Tempo und der anspruchsvollen Strecke Tribut zollen musste. „Das war schon knüppelhart. Aber ich bin sehr zufrieden“, freute sich der U 23-Fahrer.
Zufrieden sein konnte auch Girkes Teamkamerad Sören Schneider aus Rheinfelden. In der U 19 kämpfte er sich nach schwächerem Start auf den achten Rang nach vorne. Erst eine gebrochene Speiche und ein Sturz warfen ihn zurück, dennoch kam er nach sechs 2,8 Kilometer langen Runden als Zwölfter über die Ziellinie. „Das war für den Saisonauftakt richtig gut“, meinte der 16-Jährige. Pech hatte der Perspektivfahrer des Freiburger Pilsner Merida Teams Jan Faller aus Breitnau, der nach einem Sturz in der ersten Runde ausschied. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 7, 2019

Please reload

Archiv