DEUTSCHE MEISTERSCHAFT IN ST. INGBERT

July 29, 2018

 

 

 


Bei der U 19 vorne mitmischen, bei der U 23 unter die Top 15 fahren und bei der Elite im vorderen Mittelfeld ankommen – das war die Zielvorgabe von Andrea Gutmann. Und die Leiterin des Freiburger Pilsner Merida Teams hatte mit ihrer Einschätzung Recht. Bei der Deutschen Meisterschaft im Cross-Country, ausgetragen in St. Ingbert, lieferten ihre Mountainbiker.
Jakob Niemeyer (U 19) aus Offenburg belegte nach fünf Runden plus Startloop nach guter Leistung den siebten Rang. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte der 18-Jährige, der sich seit Wochen mit einer Mandelentzündung herumschlägt. Der 17-jährige Ben Grupp aus Unterensingen zeigte sich in seinem ersten U 19-Jahr in klasse Verfassung und überfuhr als 15. die Ziellinie. Nicht wirklich zufrieden sein konnte hingegen Sören Schneider, der lediglich Platz 30 belegte.
Ein richtig starkes Rennen lieferte in seinem ersten U 23-Jahr Luca Girke ab. Der 18-Jährige aus Grafenberg verpasste hauchdünn die Top 10 und wurde schließlich auf dem elften Rang notiert. „Ich freu mich richtig mit Luca“, gratulierte die Teamleiterin dem glücklichen Nachwuchsmann. Sein Teamkamerad Florian Reichle fuhr einen gleichmäßigen Rhythmus, wurde damit schließlich auf Rang 21 gelistet.
Riesenpech hatte Elite-Fahrer Simon Gutmann. Der 22-Jährige aus Breitnau stürzte bei einem der zahlreichen Sprünge schwer, musste ärztlich behandelt werden und schied aus. Heiko Hog, wie sein Nachbar Simon Gutmann für die Europameisterschaft Sprint in Graz nominiert, kam im Klassefeld auf den 28. Platz. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

TEAMPRÄSENTATION 2018

March 18, 2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 7, 2019

Please reload

Archiv