96015-bike-guard-curv-1-247x300.png

Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald DIE DRITTE ETAPPE



Auf der mit 75 Kilometern und rund 2000 Höhenmetern längsten Strecke des Vier-Tage-Events des Rothaus Bike Giro standen auch wieder alle drei Protagonisten des B&W bike.cases Merida Team mit den beiden Elite Fahrern Simon Gutmann und Heiko Hog und Paul Latus U23 ab heute im Austragungsort Grafenhausen am Start. „Wir sind das Rennen kontrolliert angegangen“, sagte Simon. Der 24-jährige Mountainbiker fuhr zusammen mit Heiko, der eine lange Zeit, in einer großen Gruppe direkt vor ihm pedalierte. Simon konnte sich dann zusammen mit seinem ehemaligen Teamkameraden Lars Reiniger absetzen und das letzte Drittel der Strecke in Angriff nehmen und zeitgleich mit Lars als 57. die Ziellinie überqueren. Simon verbesserte sich von Tag zu Tag und konnte in der Gesamtwertung viele Plätze gut machen. „Es war auch heute wieder ein hartes und mega schnelles Rennen, obwohl die Witterungsbedingungen mit viel Regenpassagen extrem schwankten.“ sagte der mit sich gut zufriedene Simon. Der 25-jährige Heiko, der sich heute in einer prima Verfassung präsentierte, wurde nach der dritten Feed-Zone durch einen Plattfuß ausgebremst, verlor dadurch kostbare Minuten und rutschte abgeschlagen auf den 90. Rang. „Das ist sehr schade, ich habe mich heute richtig gut gefühlt. Werde aber morgen wieder alles geben und hoffentlich einige Zeit gut machen können“, berichtete der etwas enttäuschte Heiko. Der dritte im Bunde Paul Latus hatte sich auch heute wieder etwas schwer getan und belegte letztendlich Platz 112.

Empfohlen
Aktuelle Einträge