96015-bike-guard-curv-1-247x300.png

UCI JUNIOR SERIES AUFTAKT IN LEUKERBAD




Es lief für Paul Geigle beim ersten Rennen nach der Corona bedingten Rennpause beim Auftakt der World Junior Series im schweizerischen Leukerbad von Anfang an prima. Schon im Startloop konnte der Fahrer des B&W bike-cases Merida Teams aus der vorletzten Reihe etliche Plätze gut machen. Im weiteren Verlauf der folgenden fünf Runden „habe ich bis auf ein kurzes Zwischentief gemerkt, dass mir die Strecke mit viel Berg und Talfahrten, die technisch nicht so anspruchsvoll waren, gut liegen“, sagte der U19-Mountainbiker. Am Ende konnte sich der 17-Jährige über den 58. Rang bei großer internationaler Konkurrenz und 135 Startern freuen. Besonders stolz war er, dass er unter denjenigen, die das erste Jahr in der U19 fahren, bei den deutschen Teilnehmern Platz zwei belegte. „Es hat mir total Spaß gemacht richtig Gas zu geben und zeigen zu können, wofür man die ganze Zeit trainiert hat.“

Empfohlen
Aktuelle Einträge