96015-bike-guard-curv-1-247x300.png

WORLDCUP ELIMINATOR IN WAREGEM/BELGIEN




Endlich war es wieder so weit. Für Simon Gutmann geradezu ein Muss beim ersten Worldcup nach dem Lockdown in Waregem in Belgien mit am Start zu sein. Ein World-Cup mit rein europäischer Beteiligung, aber auf höchstem Niveau, füllte die Startlisten. Gemeinsam mit seinem Bruder Marius hatte er sich auf den Weg nach Waregem gemacht. Im Prolog und auch im Laufe der Heats belegte der 24-jährige Simon im Klassefeld einen ausgezeichneten zehnten Platz. „Ich bin mit meinem Ergebnis ganz zufrieden, zumal ich durch die Pandemie verstärkt Etappenrennen gefahren bin und jetzt erst langsam wieder zu meiner Sprintform zurückfinden muss. Ich bin überrascht, was ich doch nach so langer Sprint Abstinenz für einen Druck aufs Pedal bringen konnte“, sagte der Hochschwarzwälder, Im darauffolgenden UCI Short-Race präsentierte sich Gutmann erneut topfit und belegte den sechsten Platz. Sein Bruder Marius überfuhr als zehnter die Ziellinie.

Empfohlen
Aktuelle Einträge